Geseke-News.de

Ihr Nachrichtenportal aus Geseke

Eine Stadt im Ausnahmezustand: Geseke feiert 10 Tage Stadtrechte-Jubiläum

Die Geschwister Weisheit sind noch bis Sonntag zu Gast in Geseke. Foto: Laame

Geseke. Eine Stadt im Ausnahmezustand. In blau und weiß wehen die Fahnen der Stadt Geseke schon seit einigen Monaten vor dem Verwaltungsgebäude und weisen auf das Stadtjubiläum (14. – 23.07.2017) hin. In zwei Versionen waren die Flaggen erhältlich – entweder mit dem Stadtwappen versehen oder mit dem Jubiläumslogo. Die Fahnen mit dem Jubiläumslogo sind seit gestern ausverkauft! Von weiten sieht man die festlich geschmückten Kirchtürme. Die Hellwegstadt Geseke hat in diesen Tagen so einiges zu bieten, denn sie feiert 800 Jahre Stadtrechte mit einem bunten und umfangreichten Programm.

Am Abend eröffneten die Geschwister Weisheit mit einer historischen Hochseilshow das Fest. Von Open air-Konzerten bis hin zu Hochseilshows – das Epizentrum der Feierlichkeiten wird rund um den Geseker Marktplatz liegen.

Der Veranstaltungssamstag, 15. Juli, bietet ein buntes Programm für sämtliche Geschmäcker, vom Mittelaltermarkt rund um die Stiftskirche bis zum Hüttendorf der Geseker Ortsteile. Am Abend wird es dann richtig rockig, wenn die Californier von “John Diva and the Rockets of Love” auf der Bühne am Marktplatz die besten Rockhymnen der vergangenen Jahrzehnte zum Besten geben.

Der Sonntag, 16. Juli, steht ganz im Zeichen der Familie. Vor allem der Nachwuchs soll an diesem Tag auf seine Kosten kommen. Und so darf neben einem Kinder-Malworkshop mit Leni Gehlen natürlich auch ein Auftritt von “herrnH” nicht fehlen. Auch Anna Miller ist mit ihrer “Wanna Dance Company” vertreten, ebenso wie die mobile Band “The Speedos”, die in der Innenstadt unterwegs sein wird. Für alle Fußballfans machen gleich mehrere bekannte Maskottchen einiger Bundesligateams in der Hellwegstadt Station, und ganz nebenbei haben auch noch die Geschäfte der Innenstadt von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Die vier Musikerinnen von “La Finesse” bilden am Abend den musikalischen Abschluss des Tages, ehe noch einmal die Geschwister Weisheit mit ihrer Motorrad-Hochseilshow im Scheinwerferlicht für den absoluten Höhepunkt des Tages sorgen.

Montags ist Ruhetag, ehe sich dann von Dienstag bis Freitag das Festprogramm auf die Abendstunden konzentriert. Am Dienstag, 18. Juli, wird es auf dem Marktplatz schottisch. Denn dann treten die West Highlanders Pipes and Drums auf. Zusätzlich zu den Klängen der schottischen Highlands werden auch verschiedene Tanzeinlagen die Lebensweise der Schotten näherbringen. Ein Whiskytasting rundet den Abend ab.

Der Mittwoch, 19. Juli, präsentiert sich äußerst stimmgewaltig. Denn ähnlich wie bei der in Geseke bekannten Veranstaltung “Feuertaufe” werden sämtliche Geseker Chöre an diesem Abend auf der Bühne stehen und ihr Können demonstrieren. Nur zwei Tage später am 21. Juli tun es ihnen die Musikkapellen aus dem Stadtgebiet bei ihrem großen Konzert gleich.

Ein Leckerbissen für alle Kinofans wird das große Mondscheinkino auf dem Marktplatz am Donnerstag, 20. Juli. Bei Einbruch der Dunkelheit wird der Film “Monsieur Claude und seine Töchter” auf der Großbildleinwand gezeigt.

Uniformen und Hofdamenkleider gibt es dann am Samstag, 22. Juli, zu sehen, wenn das erste Geseker Stadtschützenfest gefeiert wird. Sämtliche Schützenvereine und -bruderschaften haben bereits ihre Teilnahme zugesagt, so dass im Anschluss an den großen Festumzug an der Halle der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Geseke gemeinsam gefeiert werden kann. Doch bevor die Partyband “Livehaftig” zum Tanz aufspielt, gilt es beim Wettkampf unter der Vogelstange, den ersten Stadtkönig zu ermitteln.

Gesekes Ehrenbürger Reinhard Kardinal Marx wird am Sonntag, 23. Juli, seiner Heimatstadt einen Besuch abstatten. Mit einem Festgottesdient in der Stadtkirche St. Petri eröffnet er den letzten Tag der Festwoche. Im Anschluss steht der Vorsitzende der deutschen Bischofskonferenz dann auf der Bühne am Marktplatz im Rahmen einer Podiumsdiskussion Rede und Antwort. Ebenfalls mit dabei: der ehemalige Eringerfelder Dr. Clemens Fuest, Vorsitzender des IFO-Institutes und somit einer der Wirtschaftsexperten der Republik. Moderiert wird die Veranstaltung von Leo Flamm, dem ehemaligen Vorsitzenden der Landespressekonferenz, der ebenfalls seine Wurzeln in der Hellwegstadt hat.

In Zusammenarbeit mit “Hellweg Radio” folgt der Comedy-Auftritt von Jürgen Bangert, der u.a. auch dem bekannten Radio-Schreck “Elvis Eifel” seine Stimme leiht. Im Park Thoholte findet derweil ein “Diner au blanc” statt. Eine Veranstaltung des Evangelischen Kirchenkreises rundet den Tag dann ab. So präsentieren sich die Musiker von “Falk and sons” auf der Bühne und bilden den Abschluss der Festwoche. In der Bachstraße werden zudem von 13 bis 20 Uhr einige Foodtrucks Station machen und verschiedenste Leckereien anbieten.

Das komplette Programm finden Sie im Internet unter www.800jahregeseke.de