Geseke-News.de

Ihr Nachrichtenportal aus Geseke

115 Ballone hoben beim Abendstart Richtung Paderborn ab

Minion Stuart war nur eine von vielen Sonderformen, die gestern Abend gen Himmel stiegen

Kreis Soest / Warstein. 189 bunte Ballonstarts, über 800 Schützen und 4.800 Besucher – das sind die Zahlen vom gestrigen Tage bei der 27. Warsteiner Internationalen Montgolfiade. Zahlreiche Schützenvereine folgten der Einladung von Brauerei-Chefin Catharina Cramer zum 8. Warsteiner Majestäten-Treffen.

Zur Halbzeit der 27. Warsteiner Internationalen Montgolfiade sorgten gute Bedingungen am fünften Tag für zwei Massenstarts. Vom Flughafen Paderborn/Lippstadt hoben am Morgen 45 Piloten mit ihren Ballonen in Richtung Hameln ab und sorgten für ein ungewohnt farbenprächtiges Bild über den Start- und Landebahnen. Gleichzeitig rüsteten in Warstein 29 Teams ihre Ballone auf und entschwanden in den Himmel Richtung Rüthen. Am Abend mischten sich unter die großen Riesen auch wieder unzählige Sonderformen wie Minion „Stuart“, Seepferdchen „Neptuno“, Pelikan „Jack“, das Mädchen „Barbette“ und erstmals auch „Busby“ der Wachmann der königlichen Garde des Piloten Paul Burrows aus Bristol in Großbritannien.

Königlich ging es aber nicht nur am Warsteiner Himmel zu, sondern auch im Warsteiner Festzelt. 800 Schützen der Vereine aus der Region kamen traditionell zum Warsteiner Majestäten-Treffen im Festzelt zusammen. Beim Ausschießen des 8. Warsteiner Ballonkönigs lieferten sich die Vereine ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende konnte sich Philipp Demandt vom Schützenverein Liesborn e.V. gegen seine Konkurrenten durchsetzen.

Er gewann mit 3,843 Sekunden, dem schnellsten Schuss, einen Hubschrauberrundflug für seine Königin Carina Dörhoff und drei weitere Vereinskameraden über seinem Heimatort. Außerdem gab es für die Schützenvereine eine Tombola-Verlosung mit Ballonfahrten als Hauptpreise sowie Gutscheine von Festmoden Goesmann und Warsteiner Pilsener. Besonderes Highlight war für die Schützen in diesem Jahr ein Mini Candle-Light, das zu Feier des Tages durchgeführt wurde.