Geseke-News.de

Ihr Nachrichtenportal aus Geseke

Jahresdienstbesprechung der Löschgruppe Mönninghausen

Jahresdienstbesprechung der Löschgruppe Mönninghausen. Foto: Senger

Mönninghausen. Am vergangenen Samstag versammelte sich die Löschgruppe Mönninghausen in Ihrem Gerätehaus zur alljährlichen Jahresdienstbesprechung. Löschgruppenführer Martin Sprick begrüßte alle Kameradinnen und Kameraden der Löschgruppe mit ihren Partnern, den stellvertretenen Leiter der Feuerwehr Alexander Beutler, sowie die stellvertretende Bürgermeisterin Susanne Schulte-Döinghaus und die Ortsvorsteherin von Mönninghausen Irene Struwe Pieper. Sprick bedankte sich bei allen Feuerwehrangehörigen für das ehrenamtliche Engagement im vergangenem Jahr, welches stürmisch mit Frederike begann. Das Gerätehaus in Mönninghausen blieb bei diesem Sturm nicht verschont, sodass im Laufe des Jahres die Dacheindeckung, Teile der Dämmung und im gleichen Zuge auch die Fenster erneuert worden sind. Auch Susanne Schulte-Döinghaus bedankte sich für die Einsatzbereitschaft neben Familie und Beruf.

„Sie opfern immer mehr Freizeit für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt.“
Jens Bertelsmeier listete in seinem Jahresrückblick zahlreiche Aktivitäten der Löschgruppe auf. Zu insgesamt 20 Einsätzen rückte die Löschgruppe im vergangenem Jahr aus. Darunter sechs Brandeinsätze, eine Alarmierung zur ausgelösten Brandmeldeanlage, acht Sturmeinsätze, einmal Hochwasser, zweimal Unterstützung Rettungsdienst und ein Verkehrsunfall. Neben den Einsätzen gab es im vergangenen Jahr vier Vorführertermine für ein neues Feuerwehrfahrzeug am Standort Mönninghausen. Das alte 29 Jahre alte Löschfahrzeug und der Unimog soll durch ein neues Löschfahrzeug ersetzt werden.

Neben den Einsätzen bildeten sich sechs Kameraden auf Lehrgängen und Seminaren weiter aus. Michael Sprick schloss den Truppführerlehrgang ab. Mit Jan-Luca Link besuchte er vergangene Woche den Kettensägenlehrgang. Ebenso absolvierte Jürgen Hunold im vergangenen Jahr den Kettensägenlehrgang. Jan Luca Link besuchte den Funk- und Atemschutzgeräteträgerlehrgang und schloss diese erfolgreich ab. Für ein Grasbrandseminar fuhren Martin Sprick und Marian Marke nach Geseke. Dieter Hunold nahm am Absturzsicherungslehrgang teil und war auf einem 3-tägigem Seminar „S Übung Einsatzleitung“ in Münster.

Alexander Beutler, stellvertretender Leiter der Feuerwehr, richtete in seinen Grußworten Dank und Lob an alle Anwesenden aus. Anschließend zeichnete er die Kameraden Jan Luca Link mit dem Leistungsabzeichen in Bronze für die erste Teilnahme an den Leistungsnachweisen aus. Michael Sprick erhielt das Leistungsabzeichen in Silber. Manuel Link darf für die 15. Teilnahme das Leistungsabzeichen Gold auf rotem Grund tragen. Für die erfolgreiche Teilnahme am Truppführerlehrgang wurde Michael Sprick zum Unterbrandmeister befördert. (ns)