Geseke-News.de

Ihr Nachrichtenportal aus Geseke

Hospiz Bewegung Geseke e.V. lädt zu Vorträgen ein

Geseke. Bereits im zwanzigsten Jahr begleiten Mitarbeiter/innen der Hospiz Bewegung Geseke e.V. kranke und sterbende Menschen und ihre Angehörigen. Ein wichtiger Bereich und ein großes Anliegen ist die Information der Öffentlichkeit rund um die wichtigen Themen wie Vorsorge, Krankheit, Patientenverfügung, palliative Beratung und vieles mehr. Deshalb freut sich die Hospiz Bewegung Geseke e.V. 2019 im achten Jahr zu den Vorsorgetagen, in diesem Jahr mit neuem Konzept einzuladen zu dürfen. Wie bereits in den Jahren davor konnte die Hospz Bewegung Geseke den Geseker Rechtsanwalt und Notar Herrn Frank d‘Alquen und den Palliativmediziner Dr. med. F. Bergmann dafür gewinnen. Es wird jeweils im Frühjahr und im Herbst ein Vortrag angeboten.

Am Mittwoch, 6. März 2019 um 19:00 Uhr referiert Rechtsanwalt und Notar Frank d’Alquen zum Thema „Krisen erkennen –Krisen vermeiden“ Ein Leitfaden für verdrängte Themen: Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Sterbehilfe, Organspende, Testament und Elternunterhalt.

Am 25. September 2019 um 19:00 Uhrdiskutiert das bewährte Duo Dr. med. Friedrich Bergmann und Frank d’Alquen „Aktuelles aus Medizin und Rechtsprechung“ Vorsorgevollmacht–Betreuungsverfügung –Patientenverfügung aus medizinischer und juristischer Sicht. Die aktuelle Rechtsprechung zur Patientenverfügung wird selbstverständlich eingehend erklärt. Die Veranstaltungen finden jeweils um 19.00 Uhr im Haus Thoholte, Am Marktplatz 7 in Geseke statt.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist wie immer kostenfrei.